Nächster Termin: 20.1.2018

Die Nachlese zum Tag der Baubiologie 2017

Gesund Bauen, Arbeiten und Wohnen.

Wir bauen HEUTE für die ZUKUNFT ~ das Haus der Zukunft.

Tag der Baubiologie Thema der Eröffnung

Bei der Eröffnung der Häuslbauer-messe waren Baubiologie und die Aktivitäten der Initiative baubiologie.management, gegrün-det von Helmut Kolaric und Karl Kukovetz als Kooperationsplattform für die Zusammenarbeit mit der MCG/Messe Graz GmbH, ein Thema.

 

Häuslbauermesse glänzt mit tollen Werten

Sowohl Aussteller wie auch Besu-cher sind begeistert von der Häusl-bauermesse Graz. Nicht ohne Folgen.

Die Umfragewerte sind bestech-end. Mehr als 500 Aussteller auf über 35.000 qm machen die Messe zur größten Baufachmesse im Süden Österreichs, die beständig weiter wächst.

 

 

Und so sprach das "Urge-stein der Baubiologie" .....

Mit der Einladung als Redner wurde TM Karl Kukovetz nicht nur verdiente Anerkennung für seine 30jährigen Bemühungen für die Baubiologie zu Teil, sondern konnte er über die Entwicklung dieses spannenden Themas bis hin zu den Ausblicken für die kommenden Jahre berichten.

Jene, die Karl Kukovetz kennen, erlebten ihn wieder einmal als Visionär voll ungebremster Tatkraft, die mitunter für Aufsehen sorgt.

Neuer Lehrberuf: ForsttechnikerIn

Wir empfehlen einen Besuch "im Palazzo"

Ein Treffen mit Folgen

war das Meeting der Vertreter der vier baubiologischen Institute IBN, BBI, IBO und HDB mit der Messe-leitung und dem BBM am Vorabend zum Tag der Baubiologie.

Erstmals saßen die Vertreter an einem Tisch und konnten MCG Messe Graz und BBM sie über die Vorhaben der kommenden Jahre informieren und zur Kooperation einladen.

Ganz deutliche Signale kamen - schon im Vorfeld - dabei vom IBN, und so wird es auf jeden Fall schon 2018 eine erweiterte Kooperation mit "der Mutter der Baubiologie" geben.

Das hat unmittelbare Auswirkungen auf die top brisante Themen (siehe Ankündigung zum Tag der Baubio-logie 2018) und werden dann Themen von professionell ausge-bildeten und geprüften Experten behandelt, die für viele Häuslbauer aber auch Vermieter und vor allem Mieter bedeutsam sind: Schimmel-pilz, E-Smog und Umweltgifte.

Nachlese - Die Themen im Rückblick

In der Vorbereitungszeit haben wir einige Videos zu den Themen am Tag der Baubiologie gedreht. Sie stehen in dieser Spalte in chrono-logischer Reihenfolge wie am TDB abgespielt.

 

Vorbildliche Sanierung Schloss und Weingut

Der Bauforscher und Konservator

Der Handwerker garantiert Qualität

Laudato Si - die Papst-Enzyklika als Auftrag

Smart Home? Ja! Dann aber richtig!

Bergholz und sinnvolle Biomassenutzung

Hier finden Konsumen-ten Biobaustoffe

Das kann die baubiolo-gische Bauberatung

Enzyklika Laudato Si von Papst Franziskus

Dieses Buch ist lesenswert für JEDEN, egal ob gläubig oder nicht, ob katholisch oder einem anderen Glauben zugehörig, denn es enthält eine Reihe von Inhalten und Aussa-gen - oder besser Aufruf - an alle Menschen, die unerwartet Realität bezogen und umfassender sind, als man es sich von einem Papst wohl jemals erwartet hätte.

Selbst der Wissenschaftler kann sich den Inhalten gegenüber nur positiv äußern - am Tag der Baubio-logie sagte Prof. Dr. Narodoslawsky öffentlich: ".... das ist das die beste Veröffentlichung, die ich in 35 Jahren über Nachhaltigkeit gelesen habe ..." (Im Original zu hören im Hör-File in der rechten Spalte).

hier finden und bestellen .......


 

Vorträge am Tag der Baubiologie

Für all jene, die den spannenden Beiträgen nicht folgen konnten, oder zum "Nachhören" für Anwesende bringen wir hier die Vorträge entweder als Hör-File oder Video in chronologischer Reihenfolge.

 

Was im Denkmalschutz gut ist

das ist es auch im privaten und im öffentlichen Bauwesen. Biologische Produkte überdauern Jahrhunderte und somit auch mit ihnen errichtete Gebäude. Bauforscher und Konser-vator DI Markus Zechner berät u.a. auch die Bauämter der Diezösen.

Das Handwerk ist Garant für Qualität

Alte Handwerkstechniken sind zum Glück noch nicht ganz vergessen. Gemeinsam mit guten biologischen Materialien entsteht dann beson-dere Qualität. Innungsmeister KR. Alois Feuchter führt aus.

Ist Papst Franziskus ein Baubiologe?

Wer die Enzyklika Laudato Si liest, könnte auf diese verwegene Idee kommen. Viele Forderungen an die Entscheidungsträger der Kirche könnten von Baubiologen stammen. Mag. Opis-Pieber gab Einblicke.

Traditioneller Holzbau hat Zukunft

Die Familie Unterkofler aus Großarl ist in dritter Generation mit heraus-ragenden Holzbauten weit über Österreich hinaus Vorreiter für baubiologisch gutes und nach-haltiges Bauen.

Holz sinnvoll nutzen!

Josef Prommegger zeigte am Bei-spiel Heizkraftwerk Großarl auf, wie Abfälle aus der Holzschlägerung für die Versorgung eines Ortes mit Wärme und Strom genutzt werden, und plädiert für langsam gewach-senes Bergholz als Baustoff.

Die Bewertung biolo-gischer Baustoffe

ist ein breites und sehr wichtiges Thema für gesundes Bauen, Arbeiten und Wohnen. Mag. Hildegund Figl vom IBO Wien ist Expertin in der Bewertung und gibt interessante Einblicke und Informationen zur Thematik.

Was sagt der Footprint aus?

In bekannt spitzer und teilweise ironischer Form hat Prof. Dr. Michael Narodoslawsky die Foot-printberechnung und Nachhaltigkeit am Bau ins Visier genommen. Er ist als anerkannter Experte berufen, auch kritisch zu sein.

Lebensraumqualität ist bewertbar.

Obm. Mag. Hermann Jahrmann vom BBI ist nicht nur Baubiologe, er entwickelt seit rund 30 Jahren Pro-gramme für die Bauwirtschaft (z. B. EcoTec). Interessant ist ein Tool, das die Lebensraumqualität bewerten und darstellen kann.

Die Ausbildung macht den Unterschied

Die erste profunde Ausbildung für Baubiologen und Umweltmesstech-niker wurde vor vielen Jahren vom IBN Rosenheim ins Leben gerufen. Das Institut gilt als "Mutter" der Baubiologie. DI Winfried Schneider erzählt.

Baubiologie vs. Bauökologie

Barrierefreiheit zum Vorteil für alle Nutzer.

Was kann Smart Home?

Das Smart Home ist in aller Munde, oft falsch verstanden. Siblik klärt in unabhängig projektbezogen auf. Am Beispiel seines eigenen Wohn-hauses tat dies DI (FH) Pichsen-meister, und Omid Farassat präsen-tierte, was in der Beratung passiert.

Gesund Bauen, Arbeiten und Wohnen.

Wir bauen HEUTE für die ZUKUNFT ~ das Haus der Zukunft.